skip to content

Kultursponsoring 2.0 – Profitable Allianzen zwischen Kunst und Wirtschaft

11. September 2010

Fasse ich meine Wahrnehmung der gegenwärtigen Praxis des Kultursponsorings zusammen, komme ich zu dem Schluss, dass  hier bislang vor allem die Kultur profitiert und weniger die Wirtschaft. In meiner Begrifflichkeit ist dies “Kultursponsoring 1.0”. Damit Kultursponsoring weiterhin eine Zukunft hat, sollten wir darüber nachdenken wie die Wirtschaft profitieren kann. Das wäre dann “Kultursponsoring 2.0.

Die Apologeten des Kultursponsorings sind, seitdem dieses Konzept in Deutschland in Mode ist, viel beschäftigt, das immer gleiche Mantra aufzusagen:

  • -“Nein, Kultursponsoring ist nicht Mäzenatentum”
  • -“Ja, Kultursponsoring ist ein Geschäft auf Gegenseitigkeit”
  • -“Nein, eine inhaltliche Einmischung in die Kulturarbeit von Seiten des Unternehmens findet nicht statt”
  • -“Ja, der Imagetransfer von der Kultur zur Wirtschaft rechtfertigt den Aufwand”

Weiterlesen...